Artikelformat

Vom Winde verweht. llamaracing liveticker vom veloheld CycloCross Cup 5.2

14 Kommentare

Vorbemerkung: Technisch gesehen war dies irgendwie nicht mein Tag. Ich hatte mir das mit dem Liveticker so schön ausgedacht. Im Selbstversuch hat das auch reibungslos geklappt, vor Ort jedoch erwies sich die Technik als irgendwie – nun ja, vertrackt. Die wordpress-App fürs Telefon verschluckte beim hochladen die Texte, die mobile Internetverbindung war mehr als nur lausig (zwei einsame Mobilfunkbalken auf dem Display). Deshalb musste ich das Experiment leider abbrechen. Beim Sichten des Bildmaterials am heimischen Computer musste ich dann feststellen, dass die Kamera viele Aufnahmen sensationell verunschärft hatte. Wenn einmal der Wurm drin ist…

Da ich mir das mit der Artikelform aber nun mal in den Kopf gesetzt habe, gibt es den folgenden Bericht eben als simulierten Liveticker. Und wie es sich für einen Liveticker gehört, geht es ganz unten auf der Seite los.


Update 17 Uhr Bin wieder zu Hause. Ärgere mich nicht, dass ich das Rennen nicht zu Ende gefahren bin. Die Atmosphäre war toll und was die Jungs (und Mädels?) heute auf die Beine gestellt haben, war einfach sensationell! Die Anreise hat sich, wie immer, absolut gelohnt. Nehme mir dringend vor, das nächste Rennen des veloheld CycloCrossCup, das letzte für diesen Winter, wieder bis zum Finish durchzuhalten. Egal was da kommt.

Übrigens war es dafür, dass wir offiziell Sturmwarnung hatten, erstaunlich windstill im Wald. Muss mal nachfragen, wie die Veranstalter das hingekriegt haben. Auf der Hin- und Rückfahrt auf der Autobahn musste ich jedenfalls das Lenkrad mit beiden Händen festhalten.

Ich bin dann mal weg, querfeldein fahren üben.


Update gegen 15 Uhr Der letzte Finisher ist ein 10- oder 12jähriger Junge (der heute mehr Biss hatte als ich; Note to myself: Ausrede überlegen). Da nun alle da sind, schreitet Carsten, seines Zeichens Mädchen für alles bei veloheld gemeinsam mit dem R.C.U. zur Siegerehrung. Es gewinnt Robert auf einem Fatbike. Es ist mindestens ein Fatbike vorn dabei. Bei diesem Kurs irgendwie kein Wunder (Naja, die Beine dafür braucht man natürlich trotzdem!). Alle drei weiblichen Starter haben es auf das Podium geschafft. Danach werden die Sponsorenpreise verlost. Meine Startnummer wird aufgerufen. Ich beschließe, mich nicht zu melden, da ich als Heulsuse aufgegeben habe. Als jedoch mein Name fällt, bleibt mir nichts anderes übrig. Ich gewinne eine Laufradtasche!


Update gegen 14 Uhr oder kurz danach Ich werfe das Handtuch bzw. die Karte. Nach der zweiten Runde habe ich zum ersten Mal über diese Möglichkeit nachgedacht. Nach der dritten Runde wollte ich dann aufhören. Habe mit letzter Kraft doch noch 5 Rundenlöcher gesammelt, weil ich wenigstens die Luftballonlöcher alle sammeln wollte und mir noch welche gefehlt haben. Etwa 40 % des Kurses habe ich zu Fuß zurückgelegt, weil mir in dem Schlamm (oder auf Grund fehlender Beinkraft) das Fahren nicht möglich war. Will mich kurz zum Schämen in die Ecke setzen, beschließe aber dann, aus der Not eine Tugend zu machen und auf der Strecke noch ein paar Bilder zu schießen.


Update kurz nach 13 Uhr Haben gerade erklärt bekommen, was wir mit den Luftballons und der Karte anfangen sollen: Nach jeder Runde wird gelocht. Wer als erstes 8 Löcher zusammen hat, der hat gewonnen. Ich glaube die sind nur zu faul zum zählen, aber das behalte ich für mich. Zusätzlich muss der Luftballon insgesamt dreimal an einer Station aufgeblasen werden, dafür gibt es Extra-Löcher. Bei Verlust von Karte oder Luftballon wurden uns „irgendwelche Strafen“ angedroht.

veloheld CycloCross Cup 12

Gleich geht’s los!


Update gegen 13 Uhr Zurück von der Einführungsrunde. Ziemlich geiler Kurs – für ein Fatbike. Viele Pfade sind jetzt schon verschlammt, die werden bestimmt nicht besser, wenn da jeder von uns zweimal drübergewalzt ist. Ich habe nicht weniger als vier(!) Bachdurchfahrten gezählt. Dazu einige fiese Rampen, in beide Richtungen. Habe schon während dieser Runde gemerkt, dass mein Fitnesszustand am Besten mit katastrophal umschrieben werden kann. Überlege kurz, meine Startgebühr zurückzufordern. Wir wurden angewiesen, unsere Räder auf einem Hügel oberhalb vom Startbereich abzustellen. Zwischen den Rädern und uns befindet sich eine etwa 50 m lange senkrechte Wand. Le-Mans-Start. Wie im letzten Jahr.

veloheld CycloCross Cup 5

Startvoraussetzung.

veloheld CycloCross Cup 9

Abstellplatz.

veloheld CycloCross Cup 11

Da müssen wir gleich hoch – nach dem Schnaps.


Update 12:45 (geschätzte Zeit) Ziemlich viel los hier. Ich befinde mich im Start-Ziel-Bereich, mit mir etwa 100 andere Leute, der Großteil mit Rädern ausgestattet. Habe soeben meine Startutensilien in Empfang nehmen dürfen – eine Karte und einen Luftballon. Ich bin gespannt, was wir damit…

Oh. Einführungsrunde.

veloheld CycloCross Cup 6

Acht Eins Zwo Zwo.

veloheld CycloCross Cup 2

Jede Menge los im Startbereich.

veloheld CycloCross Cup 3

Die Renn-Untensilien.


Update 12:30 Die Technik scheint mich im Stich zu lassen. Das wird wohl nichts. Das Update von 12:00 scheint weg zu sein… Dann gibts den Bericht eben doch hinterher.


Update 12:00 Den mit Koordinaten angegebenen Parkplatz habe ich offensichtlich gefunden. Das erkenne ich daran, dass hier schon ein paar Jungs sind, die Räder aufbauen. Das steht jetzt auch für mich an. Dann muss ich nur noch das Rennen finden. Wenn ich mich beeile, kann ich mich vieleicht unauffällig an die anderen dranhängen.


Update 10:25 Abfahrt. Sachen verladen.

IMG_1506.JPG


Man soll ja öfter mal was neues probieren. Diesmal: llamaracing liveticker vom veloheld CycloCross Cup Dresden am 10.01.2015 (präsentiert vom R.C.U.). Lars unterwegs als euer freundlicher rasender Reporter, im Wortsinn zu verstehen. Wenn er nicht zwischendurch weggeweht wird, wird diese Seite mehr oder weniger regelmäßig aktualisiert. Also immer mal wieder F5 drücken!

Sieht nicht so aus, ist aber startklar: das Reporterfahrzeug.

Sieht nicht so aus, ist aber startklar: das Reporterfahrzeug.

14 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Klasse Artikel. Auch die Tickerform passt. 🙂
    Macht schon Lust auf ein solches Event. Die machen sich echt gute Gedanken, die Leute dort. 🙂

    Antworten

    • Danke für die Blumen 🙂 Ja, es lohnt sich absolut, dort mal teilzunehmen, auch wenn es für dich vielleicht eine recht weite Anreise wäre. Aber der Charakter der Veranstaltung ist schon super.

      Viele Grüße Lars

      Antworten

  2. Ahhh, das klingt aber ja mal dermaßen nach Spaß, das ich mich über meine Entscheidung fast ärgere. Danke für die Bilder und den Bericht

    Antworten

    • Tja, du hättest es nach der letzten Veranstaltung eigentlich vorher wissen können, dass das ein Mordsgaudi wird 🙂 Ich hoffe wir sehen uns in zwei Wochen wieder!

      Viele Grüße Lars

      Antworten

  3. Pingback: R.C.U. Cross – das war der zweite Lauf des CCC #5 | veloheld

  4. Sehr schöner Renn-Re-Live-Bericht. Für solche Eindrücke machen wir solche Veranstaltungen, das motiviert. Ihr als Teilnehmer macht das ganze dann zum absoluten, wunderbaren Event. Wie immer ein Fest.

    Viele Grüße, Daniel RCU8122 // absurdcrew

    Antworten

    • Hi Daniel,

      danke für die Blumen! Warst du einer von den Lochern? Auf solche Ideen wie ihr muss man erst einmal kommen. Die Strecke für ein Cyclocrossrennen auszuschreiben ist schon mutig 😉 Aber von solchen Sachen leben solche Veranstaltungen schließlich, da kann kein Bioracer-Cup mithalten. Ich bin gespannt, wie ihr das nächstes Jahr toppen wollt. Wenn ich es irgendwie hinkriege, komme ich nächstes Jahr mit einem Fatbike. So viel habe ich aus euren letzten beiden Veranstaltungen gelernt 🙂

      Viele Grüße Lars

      Antworten

  5. hehe, sehr geiler liveticker. man könnte meinen, es gibt leute die finden das klasse was wir machen.

    uwe a.k.a. phantom lord

    Antworten

  6. Pingback: Cross-Crit WM Liveticker - llamaracing beim veloheld Cyclocross Cup Finale - llamaracing

Eigene Meinungen oder Hinweise bitte hier her.